Die Haarproblematik

Ich bin blind, das wissen zumindest die meisten, die das hier lesen werden. Was aber keiner weiß sind die Hintergründe, die ich hier auch nicht weiter erläutern möchte. Fakt ist dennoch, dass ich eine verhältnismäßig riesige Narbe auf meinem Kopf habe, die sich, einmal quer über meinen Kopf, von Ohr zu Ohr zieht. Dank meiner langen Haare meistens unbedeckt, wird sie mir zukünftig noch einige Schwierigkeiten bereiten.
Meine Familie hat ein Haardefizit. Unsere Haare fallen besonders früh aus. Hat mein Vater noch bis 30 eine schöne Kurzhaarfrisur getragen, trägt er heute die Frisur des Alten Mannes, eine besonders hohe Stirn. Kein Wunder, er geht ja auch schon auf die 50 zu, naja, zumindest bald. Da wäre nichts dabei, wenn bei mir, mit noch nicht einmal 19, auch schon die Haare auszufallen beginnen würden. Meine Prugnose: Ab 21 kurzhaar, wenn nicht sogar Glatze. Alles natürlich und gerade deshalb natürlich scheiße. Viele Menschen haben Probleme damit, mit Blinden Kontakt aufzunehmen. Ich kann es verstehen, immerhin sind wir Minderheiten, mit denen man möglichst wenig zutun hat, vielleicht sogar zutun haben will. Was passiert nun, wenn der Blinde, mit dem man nichts zutun haben will, auf der Straße steht, mit einer riesigen Narbe, von Ohr zu Ohr?
Mein Fazit: Toni, such dir dringend schnell eine Freundin, die dich liebt, so wie du bist. In 2-3 Jahren ist Game Over, dann gehst du als Bombenleger durch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.